Neu in der Kinder- und Jugendarbeit

Interview - Stephan und Thomas (02.2020)

Zum 15.1.2020 startete Thomas Hüttmann als Jugend-Diakon in den Kirchengemeinden Glinde, Neuschönningstedt und Schönningstedt-Ohe seinen Dienst in der Kirche.
Von Pastor Stephan Ritthaler mit Diakon Thomas Hüttmann

Thomas, du hast ja vor Jahren schon einmal als Diakon in der Region gearbeitet. Was hat Dich dazu bewegt, Dich nun initiativ wieder bei der Kirche zu bewerben?
Ja, obwohl ich in den letzten Jahren beruflich so manchen Ausflug unternommen habe, war ich der Kirche nie wirklich fern. Ich wollte gern wieder an die Wurzeln meines beruflichen Werdegangs zurückkehren: Die Arbeit mit jungen Menschen. So erfuhr ich von der Entstehung einer neuen regionalen Diakonenstelle. Ich freue mich sehr wieder hier tätig werden zu können.

Was werden die ersten Projekte in deinem neuen Aufgabengebiet sein?
Nun kenne ich in der Region schon so einiges. Allerdings sehe ich auch, wen ich noch alles kennenlernen kann und was es alles zu entdecken gibt. Ich bin wirklich neugierig auf das, was vor mir liegt.
In den ersten Wochen geht es aber erstmal ums Kennenlernen, herauszufinden, was für die Arbeit in der Region gut und wichtig ist. Ideen bringe ich viele mit. Es gilt das Bestehende aufzunehmen und Neuem Raum zu geben.
Ganz konkret arbeite ich an Projekten für die Ausbildung von Ehrenamtlichen, Beratung & Begleitung einzelner und auch Gruppen, einer neuen Webseite, Kreativangeboten, sowie auch Freizeitfahrten, Kinderbibeltage, Kirchenrallyes, Grillabende und noch mehr…

Für welche Altersgruppen willst du denn tätig werden?
Zur Arbeit mit jungen Menschen zählt in der Kirche die Altersgruppe von 6-27 Jahren. Das sind jedoch Gruppen mit sehr unterschiedlichen Bedürfnissen. Tatsächlich werde ich versuchen für möglichst viele ein Angebot zu schaffen. Allerdings werde ich die Aufgaben nicht alle selbst übernehmen können. Das wird nur mit der Hilfe von Ehrenamtlichen gelingen. Glücklicherweise gibt es schon wirklich viele aktive Menschen in meinen Kirchengemeinden. Ich bin da auch absolut offen für Interessierte, die sich auch gern engagieren möchten. Wer da Ideen hat und auch eine Aufgabe übernehmen möchte, kann sich gern bei mir melden!

Wo wirst du denn zu erreichen sein?
Mein Büro ist im Gemeindezentrum in Neuschönningstedt. Dort sind auch mehrere Räume für die Jugend angegliedert. Die meiste Zeit werde ich also dort anzutreffen sein. Einige Projekte werde ich in den Räumen von Glinde und Schönningstedt-Ohe anbieten. Bei den Gruppen, die es schon gibt bzw. die neu entstehen, werde ich punktuell in allen Gemeinden von Zeit zu Zeit mit dabei sein.

Du hast erzählt, dass du eine Webseite für die Jungend planst. Gibt es dazu schon Neuigkeiten?
Ja richtig, unter der Domain >www.ej-kirche.de< sind bereits die ersten Informationen online. Das „ej“ steht für Evangelische Jugend. Ich freue mich nun auf erste Besuche auf den Seiten. Und auch über Rückmeldungen… Hier wird es übrigens auch eine Gruppe geben, die Fotoprojekte für die Webseiten umsetzen wird, damit möglichst bald viele Fotos dazukommen. Dabei kann ich gut mein großes Hobby, die Fotografie mit einsetzen. Also, wer mit dabei sein möchte, nur zu! Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Vielen Dank, das hört sich ja interessant an. Ich wünsche dir viel Erfolg und Gottes Segen für deine Arbeit.
Herzlichen Dank. Gespannt warte ich auf viele neue Begegnungen. Ich gehe gern auf Menschen zu und freue mich ebenso, wenn ich angesprochen werde.

Artikel zur Entstehung der regionalen Arbeitsstelle von Pastor Stephan Ritthaler (01.2020)

Zukunft der Jugendarbeit

An dieser Stelle freue ich mich Ihnen mitzuteilen, dass unsere Jugendarbeit ab 15. Januar 2020 durch einen hauptamtlichen Mitarbeiter fortgeführt wird.

Wie schon angekündigt, bestanden die Bemühungen darin Jugendarbeit gemeinsam in der Region zu organisieren. Unser neuer Diakon wird daher nicht nur Jugendarbeit in den Grenzen unserer Gemeinde gestalten, sondern sein Augenmerk auf die ganze Region richten. Zu unserer Region gehören neben unserer Gemeinde die Gemeinden Schönningstedt-Ohe und Glinde – demnach ein Einzugsgebiet mit fast 10.000 Gemeindegliedern, zu dem ca. 30.000 Menschen als Wohnbevölkerung zählen. Das Aufgabenfeld ist also riesig. Doch kirchliche Arbeit lässt sich derzeit nicht anders organisieren bei rückläufigen Gemeindegliederzahlen und Finanzen. Doch die Regionalisierung bietet auch viele Vorteile. Die Gemeinden rücken näher zusammen und können ihre Ressourcen bündeln. Die neu geschaffene Regionale Jugenddiakonstelle ist eine „volle“ d.h. 100% Stelle. Der Dienstsitz dieser Stelle liegt in Neuschönningstedt als geografische Mitte der Region. Als Pastor im Einzelpfarramt freue ich mich, dass bald ein Kollege in gemeindlichen Fragen für mich durch diese Nähe ansprechbar ist.

Bereits während der Verhandlungen in der Region gab es eine Initiativbewerbung auf die neu geschaffene Stelle. Heute kann ich mit Freude verkünden, dass wir Thomas Hüttmann als Diakon gewonnen haben. Die Jugendlichen und ich hatten bereits die Möglichkeit, mit ihm zusammenzuarbeiten und uns von seinen Qualitäten zu überzeugen. In der nächsten Ausgabe des Gemeindebriefes wird er sich Ihnen vorstellen.

Herzliche Grüße,

Ihr Pastor Stephan Ritthaler

© Copyright Thomas Hüttmann 2020

Diese Website benutzt Cookies, um das beste Erlebnis zu ermöglichen.
Wenn Du diese Webseite weiter nutzt gehen wir von Deinem Einverständnis aus.
Weiterführende Informationen erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.